Rodgau Monotones in der Batschkapp

Wer kennt sie nicht, die Rodgau Monotones?
Die Antwort ist einfach: jeder der nach 1985 geboren ist und nicht aus Hessen stammt. In eben diesem Jahr, 1985, hatten sie ihren letzten bundesweiten „Hit“ –  „Hallo, ich bin Hermann“, traten bei Kuli’s „Einer wird gewinnen“ auf und spielten zum ersten -und letzten Mal- im ARD Rockpalast. Danach wurde es still um sie. Zumindest ausserhalb Hessens.

In Hessen jedoch bleiben sie laut. Damit meine ich: richtig laut. Bei meinem ersten Konzertbesuch 1984 rief ein Mann aus dem Publikum den Musikern zu: „Ihr seid zu laut!“ Und Henni rief zurück: „Wir sind nicht zu laut! Du bist zu alt!“

Im nächsten Jahr feiert die Band ihr 40 jähriges Jubiläum.  Die Konzerte gleichen inzwischen Generationen-Veranstaltungen; die Ur-Fans von damals  gehen mit ihren Kindern und ihren Enkeln zum Konzert und singen textsicher jede Nummer mit.

So auch beim diesjährigen Weihnachtskonzert der Rodgaus. Nach 40 Jahren Üben beherrschen sie ihre Instrumente. Vergessen ist der erste Auftritt in der Batschkapp, der -so geht die Sage – nach einer Stunde abgebrochen werden musste, weil der Band das Material ausging. Inzwischen spielen sie stundenlang, routiniert und vor allem – weil sie wissen, was das Publikum will -spielen sie immer nur dasselbe,  das aber gut.
Peter Osterwold und Kerstin Pfau haben Spaß am Mikrofon, die beiden Gitarristen, Ali Neander und Raimund Salg, daddeln ohne sich anzusehen waghalsige Unisono-Läufe,  Mob Böttcher am Schlagzeug wie immer sehr kompakt und Joky Becker für meinen Geschmack allzu unauffällig am Bass.  Zusammen mit dem Bläsersatz ergäbe das an sich eine runde Show.  Leider war der Sound schlecht, vorne in der ersten Reihe ebenso, wie in der Mitte oder hinten. Verwaschen. Unklar. Matschig. Schade.

Und es war zu laut.  Oder vielleicht werde ich einfach langsam zu alt.

Veröffentlicht in Arts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.