Read my Lips!

Angefangen hat es damit, dass mir morgens eine Kleinigkeit aufgefallen war: Meine Lebenspartnerin geht mit rot geschminkten Lippen aus dem Haus und kehrt abends mit bloßen, nackten, naturbelassenen Lippen nach Hause zurück. Da muss doch in der Zwischenzeit etwas passiert sein?! Dieser Text ist ein gutes Beispiel dafür, wie abstrus und verschroben die Gedankengänge eines emanzipierten Links-Intellektuellen - wie ich selbst einer bin - manchmal sein können.

Gedanken, heute morgen unter der Dusche

Warum heißt es zwar "Buchführung", aber der Buchführer heißt "Buchhalter"? Ja, natürlich, es gibt auch das Wort "Buchhaltung". Aber wenn ich "Buchhaltung" höre, denke ich unweigerlich an mein Bücherregal: eine perfekte Buchhaltung. Oder müsste das besser "Buchhalterung" heißen? Und ich, als Buchhändler, bin ich nicht eigentlich auch ein "Buchhalter"? Nee! Das wäre ja schlecht! Wenn … Gedanken, heute morgen unter der Dusche weiterlesen